Schulen / Bildung //

Erfolgreicher Kongress Digital Genial in der PNMS Zwettl!

Der 1. Waldviertler Bildungskongress „DIGITAL-GENIAL 2018“ der PNMS Zwettl in Kooperation mit dem Wirtschaftsforum Waldviertel war ein voller Erfolg. Über 100 Besucher/innen erlebten einen informativen, spannenden und abwechslungsreichen Tag.

Die interessanten Referate aus Bildung und Wirtschaft wurden einerseits hervorragend durch Schülerinnen und Schüler der Privaten Neuen Mittelschule Zwettlergänzt, die in den Pausen ihre Projekte und Arbeiten aus dem Schulalltag vorstellten und zum anderen durch spannende und innovative Präsentationen zahlreicherWaldviertler Unternehmen.

„1981 meinte BillGates, dass wir nie mehrals 640 Kilobyte Speicher brauchen würden. Heute hat jeder von uns einen Minicomputer, der viel mehr als nur 640 Kilobyte Speicher hat. Die technische Entwicklungs schreitet so rasch voran,dass sogar Visionärewie Bill Gates groben Fehleinschätzungen unterlagen“, sagte der eLearning Koordinator und IT-Adminitrator der PNMS Zwettl, Martin Stadler, zu Beginn des Kongresses.

Wenn künstliche IntelligenzLungenkrebs um bis zu 2 Jahre früher als Radiologen diagnostiziert, Verkehrsströme 45 Minuten im Voraus berechnet und Staus verhindert, sie in 80% der Fälle dasselbe Urteil wie der Europäische Gerichtshof fällt, sie dem Benutzer einer Toilette diagnostiziert, dass er zu 23% krank ist –und wie er gesünder wird, „werden wir dann künftig Geräten mehr vertrauen als Menschen?“ fragte Schulleiter Gerhard Uitz und ergänzte: „Veränderung dieser Welt im Sinne eines positiven Wandels liegt in unser aller Hand. Auch WIR Schulen sind die Gesellschaft, auch WIR Schulen können Veränderungen in Gang setzen. Bildungseinrichtungen prägen die nächste Generation und damit die Zukunft der gesamten Gesellschaft -prägen wir sie auch"Digital Genial"!

„Die Digitalisierung wird die Welt auf den Kopf stellen“ meinte Christof Kastner, Obmann des Wirtschaftsforums Waldviertel und betonte, dass die Digitalisierung „eines der 3 Themen ist, die die Welt auf den Kopf stellen wird! Wir haben nur eine Ressource in Österreich und in Europa. Und das sind wir Menschen.“

Generaloberin Sr. Franziska Bruckner hob in ihren Begrüßungsworten als Obfrau des Schulerhalters (Trägerverein Franziskanerinnen Amstetten) hervor, dass das Wissen immer schneller wächst und sich immer mehr verändert.

„Umso wichtiger istes daher, Schüler/innen gesamtheilich zu unterrichten.“Bildungsmanager Alfred Grünsäudl wies eindringlich auf die besonder Bedeutung der Rolle der Eltern hin.

„Machen wir uns nichts vor–so wie Bill Gates und andere Visionäre werden auch wir Fehleinschätzungen der Zukunft unterliegen. Es genügt sicher nicht, Schüler/innen Notebooks in die Hand zu drücken. Sie müssen digitale Kompetenzen erlangen und verstehen, wie Algorithmen funktonieren“, betonte Bildungsdirektor Johann Heuras, der sich sichtlich stolz auf die PNMS Zwettl zeigte.

Die Präsidentin der WKNÖ, SonjaZwazl, betonte, dass Eltern besonders darauf schauen mögen, welche Rohdiamanten sie in ihren Kindern haben und hob die Initiative der WK inBezug auf den NÖ Begabungskompass hervor.

Ein besonderer Dank gilt allen Kooperationspartnern, allen voran dem Wirtschaftsforum Waldviertel, der Wirtschaftskammer Zwettl, der Stadtgemeinde Zwettl, der Waldviertel Akademie, dem Landesschulrat für NÖ, der PädagogischenHochschule NÖ, eEducation Austriaund last but not least unserem Schulerhalter Trägerverein Franziskanerinnen Amstetten,die die Durchführung einer Veranstaltung dieser Größenordnung ermöglichten.Ebensogilt dieser Dank allen Sponsoren und Unternehmen, die diesen 1. Bildungskongress unterstützt haben.Abgerundet wurde das Angebot von einem perfekten Catering-Service durch die HLW-Zwettl, die die Gäste in den Pausen mit Köstlichkeiten verwöhnten.

>> Fotogallerie

Zurück