Gründerregion / Standort

Das Wachstum am Wirtschaftsstandort Waldviertel wird zukünftig primär durch die Expansion der ansässigen Betriebe und der Gründung von neuen Unternehmen stattfinden!

Ansässige Unternehmen brauchen Unterstützung im Bereich Grundstücksreserven, Flächenwidmung und Infrastruktur! Das Waldviertel soll zur Gründerregion werden! Dazu braucht es günstige vorhandene Büro- und Gewerbeflächen mit entsprechenden Unterstützungsangeboten. Alternative Finanzierungssysteme sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunft.

Standortentwicklung und Standortmarketing wird zunehmend zur Kernaufgabe von Kommunen und regionalen Initiativen. Professionalisierung der Methoden, verstärkter Ressourceneinsatz, optimale Zusammenarbeit zwischen Politik / Verwaltung / Wirtschaft / Interessensgruppierungen und rasche Informationsprozesse sind entscheidende Faktoren in der Standortpolitik.

Dabei gilt es auch wichtige Standortfaktoren im Auge zu behalten, bei denen die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zwar eingeschränkt sind und diese daher mit übergeordneten Institutionen bzw. privaten Einrichtungen und Personen zu verfolgen sind wie etwa: Arbeitsmarkt, Kosten der Flächen und Büros, Subventionen und Fördermittel, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Verkehrsanbindung (überörtlich), Nähe zu Absatzmärkten, wirtschaftspolitisches Klima, Attraktivität der Region, Kontakte zu Unternehmen der gleichen Branche, Nähe zu anderen Betrieben des Unternehmens.

Eine große Herausforderung dabei ist der abnehmende Gestaltungsspielraum und die stagnierenden Investitionsmöglichkeiten der Gemeinden auf Grund der Entwicklung von Ertragssteuern (und deren Folgewirkungen auf Ertragsanteile) und steigende Sozialausgaben. Dazu kommen die innerhalb Ostösterreichs bestehenden wirtschaftlichen Disparitäten zwischen Regionen und Gemeinden, die einen verschärften Wettbewerb nach sich ziehen.

Gemeinsam mit bestehenden Organisationen versuchen wir im Wirtschaftsforum Waldviertel mit einem professionellen Service die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft zu verbessern und Standortsuchende sowohl aus dem unternehmerischen wie dem privaten Bereich gestärkt und optimal zu unterstützen.

Unser Beitrag

  • Beteiligung bei der Entwicklung und Gründung der Regionalfunding Waldviertel GmbH
  • Initialzündung für die Kindergruppe Apfelbäumchen
  • Unterstützung des Projekts FRAU iDA
    Im Rahmen der Gründerinitiative ist es dem Wirtschaftsforum Waldviertel ein großes Anliegen, die Initiative FRAU iDA zu unterstützen, um Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu bestärken. Deshalb unterstützt das Wirtschaftsforum Waldviertel nicht nur das Projekt FRAU iDA sondern den gesamten Verein "Waldviertler Frauenwirtschaft", dessen Obfrau Anne Blauensteiner auch Vorstandsmitglied im Wirtschaftsforum Waldviertel ist.

Ganz nach dem Motto des Abends "Kennenlernen & feiern mit FRAU iDA“ fand am 05.März 2020 die sehr gut besuchte Auftaktveranstaltung im Raiffeisensaal Zwettl statt.

Weiterlesen

@Fotocredits: Wirtschaftsforum Waldviertel KommR Ing. Mag. Werner Groiß, KommR Christof Kastner

Mit dem workingspace gars 4.0 der workingspace gars gmbh gibt es wieder ein tolles Projekt im Waldviertel, das sich bereits sehr erfolgreich entwickelt!

Weiterlesen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt zunehmend an Bedeutung. Im Frühjahr 2014 hat das Wirtschaftsforum Waldviertel deshalb die Arbeitsgruppe: "Frau & Wirtschaft" ins Leben gerufen, wo auch die Idee für das "Apfelbäumchen" geboren wurde.

Weiterlesen

@Constantinus Club/ lichtstark Reinhard Wagenhofer Vlnr: Dr.Hans Jörg Schelling, Mag. Martina Noe, Ing. Wolfgang Pröglhöf, Mag. Birgit Kuras, KommR Alfred Harl, Eva-Maria Himmelbauer, Günter Schwarz

Hohe Auszeichnung der Beratungs- und IT-Branche geht dieses Jahr an die innovative, regionale Beteiligungsplattform www.regionalfunding.at

Weiterlesen

Unter dem Titel "Crowd Funding ist gut, Regional Funding ist besser" berichtete der Börsen-Kurier bereits von der innovativen Wirtschaftsforum Waldviertel-Initiative www.regionalfunding.at.

 

Weiterlesen

Um für Unternehmen Risikokapital zur Verfügung stellen zu können, wurde von Ing. Mag. Werner Groiß gemeinsam mit Ing. Wolfgang Pröglhöf ein Modell des Regional Funding entwickelt, wo vor allem Geld aus der Region für Projekte in der Region gesammelt werden kann.

Weiterlesen