Dein Ticket ins Waldviertel
Arbeiten, Wohnen & Leben

Das Projektteam mit der 1. Interviewpartnerin:
Kurdirektorin Bernadette Kitzler
Top jobs im Waldviertel

Nachhaltig anhaltender Arbeitskräftebedarf im Waldviertel

Nachhaltig anhaltender Arbeitskräftebedarf im Waldviertel Qualifizierte WaldviertlerInnen pendelten in den letzten Jahren in die Ballungsräume Wien oder Linz aus, um einen geeigneten Arbeitsplatz anzunehmen. Die Arbeitsmarktsituation im Waldviertel hat sich stark geändert: Derzeit suchen die Waldviertler Betriebe in den Bezirken Gmünd, Horn, Krems, Waidhofen/Thaya und Zwettl quer durch alle Branchen und Berufe nach motivierten und qualifizierten MitarbeiterInnen.
 
 
Terminhinweise:
  • BIOEM: Besucht JOB-Stand „TICKET ins Waldviertel“ bei Standnummer 218 vom 30.5.-2.6.2024. Am Samstag, den 1.6. findet auf der Hauptbühne ein Live-Podcast statt.
  • WaldviertelPUR: Besucht JOB-Stand „TICKET ins Waldviertel“ bei der Waldviertel-PUR vom 19.-21.Juni in Wien am Heldenplatz. Am Donnerstag, den 20.6. findet auf der Hauptbühne ein Live-Podcast statt und am Freitag, den 21.6. ein Rückkehrer- & Zuzügler Treff.

2.264 offene – sofort besetzbare – Stellen in den Waldviertler Betrieben

Mit 31.5.2024 sind es 2.264 offene – sofort besetzbare – Stellen in den 5 Waldv. Bezirken. Der tatsächliche Bedarf an MitarbeiterInnen ist in den vergangenen Monaten erfahrungsgemäß gleich hoch. Aktuelle offene Stellen siehe www.ams.at/allejobs und www.jobwald.at.

Siehe auch Kurier-TV Beitrag vom 31. Jänner 2024

Podcast „Dein TICKET ins Waldviertel: Arbeiten, Wohnen & Leben“

Um auf attraktive Jobs in Waldviertler Betrieben aufmerksam zu machen, wird mit Juni ein 14-tägiger Podcast mit Waldviertel-RückkehrerInnen und Waldviertel-ZuzüglerInnen gestartet. NEUE Waldviertler Arbeitskräfte erzählen im Gespräch, warum sie sich – weg vom Ballungsraum – für ein Arbeiten, Wohnen & Leben im Waldviertel entschieden haben.

Projekt „Arbeitskräfte (Rück)-Hol-Aktion“ Wir entwickeln Maßnahmen gegen den Arbeitskräftemangel im Waldviertel.

Aufgrund des Arbeitskräftemangels hat das Wirtschaftsforum Waldviertel in Kooperation mit den INTERKOMM Gemeinden Waldviertel und NÖ.Regional (Büro Waldviertel) dieses Projekt gestartet. Dieses Projekt wird im Rahmen der Förderschiene „WiR – Wirtschaft in der Region“ von der Wirtschaftskammer NÖ gefördert. Weitere Kooperationspartner sind die Waldviertler Bezirksstellen der Wirtschaftskammer und die Waldviertel AMS-Bezirksstellen sowie die Waldviertler NÖN-Redaktionen.

Folge 30

Jakob Jensac stammt aus dem südlichen Kärnten aus einm Dorf am Klobeiner See. Nun ist technischer Projektleiter bei der AGRANA im Werk Gmünd.

Das Studium Verfahrenstechnik führte ihn an die TU Wien. Durch seine Diplomarbeit „Optimierung von Anlagenteilen“ wurde er schließlich mit der Agrana in Gmünd vertraut.

>> zum Blogbeitrag

Folge 29

Martina Brandeis, ursprünglich aus Wien, war schon seit ihrer Kindheit vom Waldviertel fasziniert. Der Liebe wegen zog sie 2019 ins Waldviertel.

Sie fand ihre Leidenschaft bei der Firma ISG Personalmanagement GmbH in Krems als Personalvermittlerin.

Hier finden Sie das Video

>> zum Blogbeitrag

Folge 28

Tom Bauer ist ins Waldviertel zurückgekehrt und leitet seit dem 1.1.2024 die Tourismus Destination Waldviertel.

Er bereiste die ganze Welt und entschied sich dann ins Waldviertel zum Wohnen und Arbeiten zurückzukehren.

Hier finden Sie das Video

>> zum Blogbeitrag

Folge 27

Tobias Damberger ist der erste Podcast-Gast, der als Rückkehrer mit seiner Partnerin ein Start-Up „Waldviertler Geschenke“ in Groß Gerungs gegründet hat.

Er bietet maßgeschneidert mit Laserfertigung u.a. Geschenke und auch unter dem Motto „Gutschlafen“ Gästezimmer.

Hier finden Sie das Video

>> zum Blogbeitrag

Folge 26

Thomas Kainz stammt aus Gross Höbarten, Gemeinde Waldenstein und wohnt wieder hier. Thomas hat Forstwirtschaft an der BOKU Wien studiert und arbeitet nun im Unterwasserreich Schrems.

Bereits während seines Studiums war er bei den Bundesforsten, beim Abfischen dabei und 7 Jahre geringfügig als Naturvermittler im Unterwasserreich Schrems.

>> zum Blogbeitrag

Folge 25

David Wondra wohnt in Fuglau bei Horn und arbeitet im Raiffeisen Lagerhaus Zwettl als Spartenleitung Baustoffhandel, Fenster & Türen & Tore, Fliesenhandel, Energie/Tankstellen.

Nach Wien ist David wegen des Betriebswirtschaftsstudiums an der Wirtschaftsuni gegangen, er hat in Wien auch in einer Steuerberatungskanzlei zu arbeiten begonnen. Ins Waldviertel zurück ist David gegangen, weil sich eine interessante Stelle im Lagerhaus-Verbund als Assistent der Geschäftsführung ergeben hat.

>> zum Blogbeitrag

Folge 24

Horst Schauerte – ein gebürtiger Deutscher - war schon vor Jahren im Waldviertel bei Postbus, ging dann nach Deutschland. Er pendelte 14 Jahre nach Deutschland, um nun wieder ins Waldviertel nach Dietweis bei Heidenreichstein zu kommen und als Regionalmanager für NÖ, Wien & Burgenland wieder bei Postbus - als Chef von 920 Beschäftigten - zu arbeiten. Die Mobilitätsbranche im ländlichen Raum ist sein Anliegen und Postbusse sind seine Berufung.

>> zum Blogbeitrag

Folge 23

Tom Bauer kehrte nach 30 Jahren beruflich wieder in Waldviertel zurück und ist seit 1.1.2024 Geschäftsführer des Tourismus Destination Waldviertel. Er ging in die HLF Krems und startete nach seinem Schulabschluss als Koch & Kellner. Sein 1. Job war im heutigen Faulenzerhotel in Friedersbach und danach war er International in New York & Frankreich tätig.

>> zum Blogbeitrag

Folge 22

Touristikerin Nina Rettenbacher ist in Wien geboren und ging nach der Matura als ungelernte Kraft nach Tirol auf Saison in der Gastronomie, dass sie als ihre beste Entscheidung bezeichnet. An das Waldviertel hat sie Kindheitserinnerungen und nach 20 Jahren Tirol wollte sie das richtige Haus finden. Schlussendlich eröffnete sie das Kordik „am schönsten Ort der Welt“, laut Nina in Weitra.

>> zum Blogbeitrag

Folge 21

Sophia Pinky Müllauer, BSc ist seit 3 Jahren wieder im Waldviertel, sie ging wegen der Ausbildung in die Fachschule Tourismus in Krems, hat in der Hotellerie gearbeitet und in Deutschland Mode-Design studiert. Sie hat dann gemerkt, dass die Mode-Branche nicht das Richtige ist. Ihr war wichtig mit Menschen zu arbeiten und ist nun Hebamme in Zwettl im Landesklinikum. Sie nutzt das Netzwerk der Frau IDA-Initiative, was das „Landen“ erleichtert hat.

>> zum Blogbeitrag

Folge 20

Sabine Deimel - geboren und aufgewachsen in Burgenland – kam über die Ausbildung in Wien (Matura und berufsbegleitendes Bachelor-Studium „Finanz-, Steuer - & Rechnungswesen“) und Arbeiten bei einem Waldviertler Unternehmer ins Waldviertel.

Während der Karenz des 2 Kindes absolvierte Sabine ein Masterstudium „Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt HR), im Zuge der Ausarbeitung ihrer Masterarbeit hat sich Sabine ausführlich mit dem Waldviertel auseinandergesetzt.

>> zum Blogbeitrag

Folge 19

Alexandra Katizan, BA, MA, kam aus Oberösterreich 2018 ins Waldviertel und wurde in Waldhausen sesshaft. Alexandra ist Projektleiterin bei der Leaderregion Südliches Waldviertel & Nibelungengau.

Waldviertler Betriebe, welche flexible Arbeitszeitmodelle (Home Office, …) bieten und in die Weiterbildung der Mitarbeiter investieren, Kariere ermöglichen, sind attraktiv. Der ländliche Raum ist angenehmer als die Stadt: weniger Umweltverschmutzung, geringere Kriminalität, leistbares Wohnen und Haus mit Garten.

>> zum Blogbeitrag

Folge 18

Patricia Adler ist in Wien aufgewachsen, hat Großeltern in Brand Nagelberg und betreibt einen Kosmetik-Salon in Weitra. Am Waldviertel schätzt Patricia das in der Natur leben, Wald und Teich sind vor der Haustür, die Ruhe und die Freunde, sowie, dass es da keine Parkplatzprobleme gibt. Das Ankommen im Waldviertel war herzlich, sie wurde bei Freunden gut aufgenommen.

>> zum Blogbeitrag

Folge 17

Gloria Winkler, eine Zuzüglerin aus Wien, hat 2016 nach ihrem Studium Landschaftsplanung an der BOKU in Wien in Gmünd im Planungsbüro Grossauer als Landschaftsplanerin begonnen. Für das Arbeiten, Wohnen & Leben im Waldviertel spricht die fußläufige - oder mit dem Fahrrad - Erreichbarkeit Wohnung und Büro.

>> zum Blogbeitrag

Folge 16

Edith Mayerhofer hat  10 Jahre in Wien gearbeitet und zwischenzeitlich auch in Frankreich und in der Schweiz  - und ist nun seit 2019 wieder im Waldviertel mit einer eigenen Werbeagentur. 2021 hat Edith vom Vater den Internetanbieter WVNET als Geschäftsführerin übernommen.

 

>> zum Blogbeitrag

Folge 15

Mag. Nina Sillipp hat Waldviertler Wurzeln und ist in Wien aufgewachsen. Nach Ihrem Studium Raumordnung begann sie bei Wallenberger & Linhard Regionalberatung KG in Horn zu arbeiten. Ihr Aufgabenbereich ist der Verein INTERKOMM Waldviertel mit 60 Gemeinden als Mitgliedern www.wohnen-im-waldviertel.at, der Ansprechpartner bei Wohnungssuche im Waldviertel, geboten wird ein „Umgebungs-Check“.

>> zum Blogbeitrag

Folge 14

Regionalberaterin Theresa Gerstorfer (derzeit in Mutterschutz)  kam vor 5 Jahren aus der Steiermark nach dem Studium Umwelt & Bioressourcen ins Waldviertel. Derzeit noch in einer Großfamilie mit 9 Personen in Lindau bei Raabs bei den Schwiegereltern wohnend, wurde das Nachbarhaus – ein alter 4-Kanter – erworben und wird derzeit renoviert.

>> zum Blogbeitrag

Folge 13

Jürgen Wais ist nach 5 Jahren HTL Hollabrunn (Wirtschaftsingenieur) und Unternehmensführung-Studium in Krems und einigen Job-jahren in Wien in den elterlichen Betrieb Autohaus Wais zurückgekehrt und ist nun Geschäftsführer für die Standorte Waidhofen/Th. und Vitis mit 50 Mitarbeiter. Beweggrund aus dem Waldviertel wegzugehen war, wie bei vielen anderen Waldviertlern auch, die Ausbildung.

 

>> zum Blogbeitrag

Folge 12

Lukas Faltin ging, wie auch viel andere Waldviertler, wegen der Ausbildung Kommunikationstechnik & EDV nach Wien. 17 Jahre lebte er in Wien.  Sein Vorhaben war immer ins Waldviertel zurückzukehren. Für das Waldviertel spricht die Umgebung,  Natur, Ruhe, Familie und Freunde in der Nähe.

>> zum Blogbeitrag

Folge 11

Bernhard Stellner ist Bereichsleiter Business Development bei der Firmengruppe Kastner in Zwettl. Nach dem Gymnasium in Waidjhofen/Th. führte ihn die einjährige Verpflichtung beim Bundesheer nach Wien. Es folgten doch 15 Jahre in Wien, ein WU-Studium, berufliche Tätigkeiten in Wien, Italien und Oberösterreich.

>> zum Blogbeitrag

Folge 10

Das Paar Kateryna Anisenia und Badri Lazarashvili musste aufgrund des russischen Angriffskrieges die Ukraine verlassen und wurde im März 2022 mithilfe des Vereins „Willkommen MENSCH!“ im Gasthof Hirsch in Groß Gerungs untergebracht.

>> zum Blogbeitrag

Folge 9

Personalmanagerin Denise Steinbauer - aus Arbesbach stammend – führte die Ausbildung, zur Matura nach Krems, nach einem freiwilligen Sozialjahr in Mödling nach Wien zum Studium.

>> zum Blogbeitrag

Folge 8

Der gebürtige Waldviertler Roland Surböck hat nach der Matura über neun Jahre (Studium und Arbeit) in Wien gelebt und dort auch die Vorzüge einer Großstadt schätzen gelernt.

>> zum Blogbeitrag

Folge 7

Das Zuzüglerpaar Irene und Gregor Heise – aus der Nähe von Wien stammend – hatte immer wieder Urlaub im Waldviertel gemacht und sich 2019 für den Wohnsitzwechsel ins Waldviertel entschieden.

>> zum Blogbeitrag

Folge 6

Alex Thaler´s Leidenschaft war das Kochen, aus Produkten gutes Essen zu kreieren, er wollte andere Eindrücke gewinnen und ging 3 Jahre in die Wachau und 4 Jahre in die Schweiz, auch in Familienbetrieben.

>> zum Blogbeitrag

Folge 5

Mit Hildegard Schmoller, Historikerin und Filmemacherin, und Gernot Stöglehner, BOKU-Professor und Unternehmensberater, haben wir für unseren Podcast „ Ticket ins Waldviertel – Arbeiten, Wohnen & Leben“ das erste ZuzüglerInnen-Paar gewinnen können.

>> zum Blogbeitrag

Folge 4

Karin Frosch und Patrick Steinbauer sehen es schwierig, geeigneten - leistbaren - Wohnraum für Jungfamilien zu finden. Ein Haus im Grünen mit Garten oder Leerstände sollten erwerbbar sein, hier sind auch die Gemeinden gefordert. Noch dazu braucht leistbare Wohnbaukredite.

>> zum Blogbeitrag

Folge 3

Die zentrale Aussage von Mirjam Walch's Bachelorarbeit ist “ Im Waldviertel gehen die ArbeiterInnen aus. Die Anzahl der Erwerbstätigen Personen im Waldviertel - im Vergleich zu Österreich - wird bis 2035 um 6% zurückgehen. Im Alter von 20-44 Jährigen werden rund 9% und im Alter 45-65 rund 23% ausscheiden bis 2035."

>> zum Blogbeitrag

Folge 2

15 Jahre lang reiste Michael Treml durch die Welt. Seine Wanderjahre führten ihn nach Graz, Europa, Afrika u.v.m. Wesentlicher Beweggrund war mehr Lebensqualität und Ruhe im ländlichen Raum..

 

>> zum Blogbeitrag

Folge 1

Kurdirektorin Bernadette Kitzler war unsere erste Podcast-Gesprächspartnerin. Bernadette ging zur Ausbildung nach Krems und dann nach Wien. Ein Praktikum im Kongresszentrum Hofburg Vienna weckte das Interesse für die Kongresswelt. Die berufliche Entwicklung führte Bernadette ins Kongressmanagement, national und auch international. Bernadette folgte dem Ruf der Heimat und sie verlagerte den Lebensmittelpunkt von Wien ins Waldviertel.

>> zum Blogbeitrag

Das Waldviertel ist eine Zuwanderungsregion!

Wanderungsstatistik NUTS3 Region Waldviertel 2020 – 2022: (entnommen von Wohnen im Waldviertel)

Zuzüge 2020: 4.717 Zuzüge 2021: 5.461 Zuzüge 2022: 7.754
Wegzüge 2020: 4.459 Wegzüge 2021: 4.525 Wegzüge: 5.761
Saldo: PLUS 258 Saldo: PLUS 936 Saldo: PLUS 1.993

 

Mit 31.5.2024 gibt es in den 5 Waldviertler Bezirken 2.264 offene – sofort verfügbare – Stellen:

Offene Stellen in den Bezirken: per 31.8. per 31.10. per 31.12. per 31.1. per 29.2. per31.3. per 30.4. per 31.5.
Gmünd 313 256 241 266 243 284 292 287
Horn 254 275 208 266 394 394 344 300
Waidhofen/Thaya 230 188 159 163 149 150 155 143
Zwettl 441 381 393 368 423 419 438 418
Krems 1.371 1.186 935 963 1.044 1.006 1.047 1.116

 

Datenverarbeitung:*
An welcher Art von Wohnraum haben Sie interesse?*
Bitte addieren Sie 2 und 9.